Bauanleitungen für Elektrik und Elektronik

Hier finden Sie Informationen und Beschreibungen wie Themen im Bereich Modellbahn Elektrik und Elektronik in unseren Club Anlagen realisiert worden sind.

 

Loks und Steuerwagenmit DUO LEDS Digitalisieren

In einigen Loks (z.B. Märklin Zugspitzbahn) und Steuerwagen sind quadratische Duo Leds mit gemeinsamer Kathode verbaut, die sich nicht direkt an einen Decoder anschließen lassen. Es gibt 2 Möglichkeiten diese Loks und Steuerwagen trotzdem an einen Decoder anzuschließen:

 

  • Austausch der Duo Leds mit gemeinsamer Kathode gegen Leds mit gemeinsamer Anode, solche Leds gibt es in 3mm und 5mm Ausführung im Fachhandel.

 

  • Einbau eines Funktionsinverters F1-1, diesen gibt es zum Beispiel bei der Firma Tams. Da es im normalen Fachhandel keine rechteckigen 2,5x5mm Duo Leds in den Farben rt/ge bzw. rt/ws zu kaufen gibt.
Zubehördecoder WDEC

Den Decoder gibt es in 3 Ausführungen für DCC, Motorola und NMRA jeweils zum Schalten von 4 zweibegriffigen Komponenten. (4 Weichen, 4 Signalen oder 8x ein/ aus).

– gemischter Betrieb ist möglich.

– einfache Programmierung mit Programmiertaster.

– 8 verschiedene, fest programmierte Betriebsarten

– Speicherung des letzten Zustandes

Beschrieben auch auf der Homepage von Gerard Clemens: http://bahn-in-haan.de/index.htm

Drahtfarben für Märklin

Drahtfarben Märklin analog und digital:

Braun = Masse – Verbindung zu den Schienenaußenseiten, Masseverbindung Signale, 1. Spannungszuführung, Zuführung bei Beleuchtung, Verbindung Trafo-Zentrale.

Es ist darauf zu achten, dass alle Masseverbindungen phasengleich zusammengeschaltet werden.

Bitte stets mit einem Multimeter oder einer Glühlampe (mindestens 30 Volt) überprüfen.

Alle Masseverbindungen werden stets miteinander verbunden. Sehr gut ist auch das Verlegen einer Ringleitung aus blankem Silber- oder Kupferdraht.

 

Rot = Fahrspannung Verbindung zur Mittelleiter-Schiene, Verbindung Signalkontakte.

 

Gelb = Verbindung zur Zentrale, Booster, Beleuchtung, Signale usw.

 

Lila = empfiehlt sich z.B. für die Verkabelung der Rückmeldekontakte.

 

Blau = sind jeweils die Enden der Spulenanschlüsse von Weichen und Signalen zu den Schaltern bzw. K83 Modulen.

 

Alle anderen Farben, am besten so wie sie von dem anzuschließenden Artikel bereits herausgeführt werden bzw. wie in der Beschreibung erwähnt sind.

Sinnvoll ist auch bei mehreren Boosterkreisen nicht nur einen roten Draht, sondern eben für den 1. Kreis rot für den 2. rot weiß und für den 3. rosa oder jede andere sonst nicht verwendete Farbe zu verwenden, so hat man gleich eine gute Übersicht.

Manchmal findet man auch bei Signalen einen roten und einen grünen Draht für die Verbindung zur jeweiligen Glühlampe / LED.

Bei dreibegriffigen Magnetartikel ist auch die Verwendung einer weiteren Farbe außer blau sinnvoll etwa grün.

Benötigt man zum Betrieb einiger Komponenten auch eine Gleichspannung, dann sollte man für den Pluspol rot und für den Minuspol schwarz oder blau verwenden.

Irgendwie sollte man dann diese Kabel aber noch besonders als Gleichspannungskabel kennzeichnen oder eben ein 2farbiges Kabel verwenden.

Knopfdruckaktion Hubschrauber

Es wird eine Knopfdruckaktion in unsere Anlage integriert. Auf einen kleinen Landeplatz soll ein Hubschrauber Starten und Landen.

Die Realisierung erfolgt über eine selbstgebaute Elektronik aus mehreren Komponenten, welche von einen Arduino Nanoboard angesteuert werden.

Vorgesehen ist auch eine vorbildliche Beleuchtung des Hubschraubers, ein sich drehender in der Geschwindigkeit gesteuerter Rotor und ein Soundmodul mit Hubschraubergeräusch.

Natürlich sollte sich der Hubschrauber auch ein wenig abheben, dazu haben wir den Hubschrauber auf einer Zahnstangenkonstruktion befestigt, welche durch einen Schrittmotor nach oben und unten bewegt wird.

Sobald alle Komponenten fertig und einsatzfähig sind, können Sie sich im Downloadbereich die einzelnen Komponenten zum Nachbau herunterladen incl. Scetch für das Arduinoboard.

Als Hubschrauber haben wir einen Bell UH 1D verwendet, in dem wir mehrere SMD Leds und einen kleinen Motor eingebaut haben.

Auf die Bodengruppe haben wir noch einen kleinen Ringmagneten geklebt um den Hubschrauber einfach mit dem Hub Rohr, in dem auch alle Kabel laufen, zu verbinden.

Umbau eines K83 auf separate Stromeinspeisung

Detaillierte Beschreibung: Umbau k83 auf separate Stromeinspeisung